Löwen wachsen weiter: Lukas Plaumann kommt

Veröffentlicht: 16.04.2018

Schlag auf Schlag schreitet die Kaderplanung des Rudels voran. Ab dem Sommer wird nach der Verpflichtung von Marco Bauer auch Lukas Plaumann ein Löwe, der spielstarke und torgefährliche Regisseur kommt von den Wölfen Nordrhein und bindet sich für vorerst zwei Spielzeiten an die SG Ratingen.

Die bisherigen Duelle mit seinem zukünftigen Verein sind Lukas Plaumann augenscheinlich im Gedächtnis geblieben. Als ambitioniert, mit stabilen Strukturen und mit klaren Zielen versehen beschreibt er seine bisherige Wahrnehmung des Rudels und wird sich ab dem Juli diesen Jahres von deren Richtigkeit überzeugen lassen können. Der Spielgestalter schließt damit eine weitere Lücke im Löwen-Rückraum und hat selbst klar umrissene Ziele für sich und das Team: "Ich möchte mich mit meinen handballerischen Stärken und meiner Persönlichkeit in die Mannschaft einbringen, ihr helfen und so gemeinsam weiterentwickeln. Mich individuell weiterzuentwickeln und zu verbessern wird dabei automatisch passieren. Insgesamt wollen wir mit attraktivem und schnellem Handball oben mitmischen."

Dass Plaumann dazu seinen Beitrag leisten wird, ist sich Bastian Schlierkamp sicher: "Es sind mal wieder mehrere Faktoren die dafür sprachen Lukas zu verpflichten. Er ist ein guter Typ, der durch seine Dynamik im Angriffsspiel besticht. Zudem kommt er aus der Region, arbeitet in Düsseldorf und kennt viele aktuelle und zukünftige Löwen. Über Integration müssen wir also gar nicht reden, dass er auch noch Drittligaerfahrung mitbringt macht die Sache rund. Ich freue mich sehr, langsam aber sicher ist das Gesicht des zukünftigen Kaders klar ersichtlich."

Zur Person: Lukas Plaumann

Der am 22.10.1991 in Essen geborene Lukas Plaumann befindet sich im besten Handballalter. Wie wichtig er für seine Teams ist, zeigte er nach dem Eintritt in den Seniorenbereich schnell. Sowohl beim Kettwiger TV als auch bei den OSC Löwen Duisburg (jetzt Wölfe Nordrhein) war und ist er Denker und Lenker des Spiels und somit verlängerter Arm seiner Trainer. Der sportbegeisterte Plaumann zählt das Reisen und Schneesport zu seinen größten Hobbies und feierte im vergangenen Jahr, zusammen mit Etienne Mensger, den bisher größten Erfolg seiner Karriere, als er mit der Unimannschaft aus Essen/Duisburg den Vize-Europameistertitel gewann.